1 von 4
Endless Summer® 'The Bride'
Endless Summer® 'The Bride'
Inhalt 1 Pflanze/n
18,90 €
Endless Summer®, blau
Endless Summer®, blau
Inhalt 1 Pflanze/n
18,90 €
Endless Summer®, rosa
Endless Summer®, rosa
Inhalt 1 Pflanze/n
18,90 €
Endless Summer 'Bloomstar'®
Endless Summer 'Bloomstar'®
Inhalt 1 Pflanze/n
21,90 €
Hydrangea macrophylla 'Nigra'
Hydrangea macrophylla 'Nigra'
Inhalt 1 Pflanze/n
26,90 €
Hydrangea macrophylla L.A. Dreaming®
Hydrangea macrophylla L.A. Dreaming®
Inhalt 1 Pflanze/n
19,90 €
Hydrangea macrophylla 'Ayesha'
Hydrangea macrophylla 'Ayesha'
Inhalt 1 Pflanze/n
29,90 €
Hydrangea macrophylla 'Mirai'
Hydrangea macrophylla 'Mirai'
Inhalt 1 Pflanze/n
29,90 €
Hydrangea macrophylla 'Nymphe'
Hydrangea macrophylla 'Nymphe'
Inhalt 1 Pflanze/n
21,90 €
1 von 4

Bauernhortensien tragen den Namen Japanhortensien, was tiefe Einblicke in ihren Ursprung gibt. Sie sind robust und zählen aufgrund der enormen Farbvielfalt, sowie der großen schalenförmigen Blüten zu den besonders beliebten Hortensien für den Garten. Pflegeleicht und anspruchslos sind Bauernhortensien mit ihrer langen Blütezeit von Juni bis in den September ein Blickfang, den man in verschiedenen Farben wählen kann. Ob weiß oder rosa, blau oder in Mischfarben und manchmal auch in zweifarbiger Blüte weiß die Bauernhortensie alle Blicke auf sich zu ziehen und für Begeisterung zu sorgen.

Wissenswertes über die Bauernhortensie

Bauernhortensien können kugelförmige oder er flachrunde Blüten aufweisen und mit oder ohne Scheinblüten begeistern. Beispielsweise zählt die Endless Summer Hortensie zu den Bauernhortensien und blüht nicht nur am alten, sondern auch am frischen Holz. Bei dieser Sorte verlängert sich die Blütezeit automatisch, da der Strauch die ganze Gartensaison über austreibt und so vom Frühjahr bis in den Herbst mit immer neuen Blüten aufwartet. Wie bei allen Hortensien legen auch Bauernhortensien ihre Anlagen für die Blüte bereits im Vorjahr, was der Gärtner beim Beschnitt der Sträucher beachten muss. Im Volksmund werden Bauernhortensien auch als Ballhortensien bezeichnet, was aufgrund der verschiedenen und bei einigen Sorten eher flach gehaltenen Blütenform nicht ganz den Tatsachen entspricht. Tatsache ist allerdings, dass die Bauernhortensie sehr robust und kälteresistent, einfach zu pflegen und bis in den späten Herbst ein wahres Blütenwunder im Garten ist.

Pflege und Anspruch

Die dicken eiförmigen und fleischig wirkenden Laubblätter treiben bereits im zeitigen Frühjahr aus und zeigen dem Gärtner, ob er beim Rückschnitt der Hortensien richtig gehandelt hat. Ein Rückschnitt im Herbst würde die Pflanze der Blüte im Frühjahr berauben, da die Blütenknospen sich direkt unter den abgeblühten Blütenbällen befinden und nach einem Rückschnitt bei starkem Frost absterben könnten. Man kann, muss Bauernhortensien aber nicht zwingend beschneiden. In ihrer Pflege sind sie sehr anspruchslos und sind zufrieden, wenn sie einmal pro Jahr vor der Blütezeit mit einem Langzeitdünger behandelt und witterungsabhängig gegossen werden. Der Boden um die Bauernhortensien sollte immer feucht, aber nie von Staunässe behaftet oder ausgetrocknet sein. Welchen Aufwand der Gärtner mit der Pflege dieser Hortensien hat, bestimmt er bereits bei der Wahl des richtigen Standorts und beeinflusst so das Wachstum, aber auch den Durst und die Anforderungen der Pflanze an ihre Pflege. Wichtig ist, dass Bauernhortensien ausreichend Platz zum Wachsen haben, sodass sie die mögliche Größe von etwa zwei Metern erreichen.

Der richtige Standort für eine Bauernhortensie

Der perfekte Standort für Bauernhortensien ist ein halbschattiger Platz in einem Boden, der möglichst kalkarm, dafür aber durchlässig, frisch und humos ist. Möchte man sich an der Blaufärbung einer Bauernhortensie erfreuen, sollte man den Boden mit einem pH-Wert von 4 bis 4,5 aufbereiten und findet dementsprechende Dünger im Handel. Ein von großen Bäumen oder Sträuchern entfernter, nicht in voller Sonne oder im totalen Schatten befindlicher Standort wird von Bauernhortensien bevorzugt und führt zu einem kräftigen, voluminösen und blütenreichen Wuchs. Da der Strauch auf nasse Füße nicht positiv reagiert, sollte man beim Standort keinesfalls das untere Ende der Hanglage wählen und darauf achten, dass der Boden locker und durchlässig ist. Je sonniger der Standplatz, umso häufiger muss der Gärtner gießen und den großen Durst der Hortensien stillen.

Besonderheiten dieser Hortensien

Kaum eine andere Hortensienart blüht so lange, so reichhaltig und in so vielen Farben wie Bauernhortensien. Ob in kräftigem Blau durch einen speziellen Dünger, oder in anderen atemberaubenden und sehr intensiven Farben, durch die großen Blütenbälle in kugeliger oder abgeflachter Form ist die Bauernhortensie eine Besonderheit mit Blickfanggarantie. Bei bis in den Herbst hinein blühenden Sorten kann es vorkommen, dass die Spätblüten nicht mehr so intensiv gefärbt sind wie die ersten Blüten, die Bauernhortensien bereits am Frühlingsende austreiben. Auch fühlen sich die ersten Blüten viel weicher an als Blüten im Spätsommer und Herbst. Wer seine Bauernhortensien dekorativ in der Blumenvase im Haus verwenden möchte, sollte sich am besten für die Spätblüten entscheiden und kann diese kopfüber hängend trocknen. Vor allem die Bauernhortensie Endless Summer gehört zu den beliebtesten Sorten und bezaubert mit einer besonders langen Blütezeit, da sie mehrmals im Jahr austreibt und hierfür auch frische Triebe einbezieht.

Fazit

Wer Hortensien liebt, wird von Bauernhortensien begeistert sein. Der anspruchslose Strauch ist die ganze Gartensaison über aktiv, dient als Bienenwiese und verströmt einen dezenten süßlichen Duft. Der pflegeleichte Strauch wächst buschig und kann eine Höhe von bis zu zwei Metern, variabel nach Sorte, erreichen. Das besondere Augenmerk richtet sich bei Bauernhortensien aber auf ihre großen Blütenbälle und die Farbvielfalt, mit der sie jeden Gärtner begeistern und sich sehr stilvoll und elegant in Gruppen aus verschieden gefärbten Sorten stellen und für dekorative Akzente sorgen lassen.

Bauernhortensien tragen den Namen Japanhortensien, was tiefe Einblicke in ihren Ursprung gibt. Sie sind robust und zählen aufgrund der enormen Farbvielfalt, sowie der großen schalenförmigen... mehr erfahren »
Fenster schließen

Bauernhortensien tragen den Namen Japanhortensien, was tiefe Einblicke in ihren Ursprung gibt. Sie sind robust und zählen aufgrund der enormen Farbvielfalt, sowie der großen schalenförmigen Blüten zu den besonders beliebten Hortensien für den Garten. Pflegeleicht und anspruchslos sind Bauernhortensien mit ihrer langen Blütezeit von Juni bis in den September ein Blickfang, den man in verschiedenen Farben wählen kann. Ob weiß oder rosa, blau oder in Mischfarben und manchmal auch in zweifarbiger Blüte weiß die Bauernhortensie alle Blicke auf sich zu ziehen und für Begeisterung zu sorgen.

Wissenswertes über die Bauernhortensie

Bauernhortensien können kugelförmige oder er flachrunde Blüten aufweisen und mit oder ohne Scheinblüten begeistern. Beispielsweise zählt die Endless Summer Hortensie zu den Bauernhortensien und blüht nicht nur am alten, sondern auch am frischen Holz. Bei dieser Sorte verlängert sich die Blütezeit automatisch, da der Strauch die ganze Gartensaison über austreibt und so vom Frühjahr bis in den Herbst mit immer neuen Blüten aufwartet. Wie bei allen Hortensien legen auch Bauernhortensien ihre Anlagen für die Blüte bereits im Vorjahr, was der Gärtner beim Beschnitt der Sträucher beachten muss. Im Volksmund werden Bauernhortensien auch als Ballhortensien bezeichnet, was aufgrund der verschiedenen und bei einigen Sorten eher flach gehaltenen Blütenform nicht ganz den Tatsachen entspricht. Tatsache ist allerdings, dass die Bauernhortensie sehr robust und kälteresistent, einfach zu pflegen und bis in den späten Herbst ein wahres Blütenwunder im Garten ist.

Pflege und Anspruch

Die dicken eiförmigen und fleischig wirkenden Laubblätter treiben bereits im zeitigen Frühjahr aus und zeigen dem Gärtner, ob er beim Rückschnitt der Hortensien richtig gehandelt hat. Ein Rückschnitt im Herbst würde die Pflanze der Blüte im Frühjahr berauben, da die Blütenknospen sich direkt unter den abgeblühten Blütenbällen befinden und nach einem Rückschnitt bei starkem Frost absterben könnten. Man kann, muss Bauernhortensien aber nicht zwingend beschneiden. In ihrer Pflege sind sie sehr anspruchslos und sind zufrieden, wenn sie einmal pro Jahr vor der Blütezeit mit einem Langzeitdünger behandelt und witterungsabhängig gegossen werden. Der Boden um die Bauernhortensien sollte immer feucht, aber nie von Staunässe behaftet oder ausgetrocknet sein. Welchen Aufwand der Gärtner mit der Pflege dieser Hortensien hat, bestimmt er bereits bei der Wahl des richtigen Standorts und beeinflusst so das Wachstum, aber auch den Durst und die Anforderungen der Pflanze an ihre Pflege. Wichtig ist, dass Bauernhortensien ausreichend Platz zum Wachsen haben, sodass sie die mögliche Größe von etwa zwei Metern erreichen.

Der richtige Standort für eine Bauernhortensie

Der perfekte Standort für Bauernhortensien ist ein halbschattiger Platz in einem Boden, der möglichst kalkarm, dafür aber durchlässig, frisch und humos ist. Möchte man sich an der Blaufärbung einer Bauernhortensie erfreuen, sollte man den Boden mit einem pH-Wert von 4 bis 4,5 aufbereiten und findet dementsprechende Dünger im Handel. Ein von großen Bäumen oder Sträuchern entfernter, nicht in voller Sonne oder im totalen Schatten befindlicher Standort wird von Bauernhortensien bevorzugt und führt zu einem kräftigen, voluminösen und blütenreichen Wuchs. Da der Strauch auf nasse Füße nicht positiv reagiert, sollte man beim Standort keinesfalls das untere Ende der Hanglage wählen und darauf achten, dass der Boden locker und durchlässig ist. Je sonniger der Standplatz, umso häufiger muss der Gärtner gießen und den großen Durst der Hortensien stillen.

Besonderheiten dieser Hortensien

Kaum eine andere Hortensienart blüht so lange, so reichhaltig und in so vielen Farben wie Bauernhortensien. Ob in kräftigem Blau durch einen speziellen Dünger, oder in anderen atemberaubenden und sehr intensiven Farben, durch die großen Blütenbälle in kugeliger oder abgeflachter Form ist die Bauernhortensie eine Besonderheit mit Blickfanggarantie. Bei bis in den Herbst hinein blühenden Sorten kann es vorkommen, dass die Spätblüten nicht mehr so intensiv gefärbt sind wie die ersten Blüten, die Bauernhortensien bereits am Frühlingsende austreiben. Auch fühlen sich die ersten Blüten viel weicher an als Blüten im Spätsommer und Herbst. Wer seine Bauernhortensien dekorativ in der Blumenvase im Haus verwenden möchte, sollte sich am besten für die Spätblüten entscheiden und kann diese kopfüber hängend trocknen. Vor allem die Bauernhortensie Endless Summer gehört zu den beliebtesten Sorten und bezaubert mit einer besonders langen Blütezeit, da sie mehrmals im Jahr austreibt und hierfür auch frische Triebe einbezieht.

Fazit

Wer Hortensien liebt, wird von Bauernhortensien begeistert sein. Der anspruchslose Strauch ist die ganze Gartensaison über aktiv, dient als Bienenwiese und verströmt einen dezenten süßlichen Duft. Der pflegeleichte Strauch wächst buschig und kann eine Höhe von bis zu zwei Metern, variabel nach Sorte, erreichen. Das besondere Augenmerk richtet sich bei Bauernhortensien aber auf ihre großen Blütenbälle und die Farbvielfalt, mit der sie jeden Gärtner begeistern und sich sehr stilvoll und elegant in Gruppen aus verschieden gefärbten Sorten stellen und für dekorative Akzente sorgen lassen.